NBK / Seiffert.Info - Blog

NaturalBornKieler & GermanRedneck

Die sch… Ämter

Ja, da haben wir sie wieder,… die lieben Beamten…
Eine Spezies deren Erforschung noch viel Zeit und Geld kosten wird.
Gestern war ich um 8:20 Uhr im Rathaus angekommen,
musste mein Nümmerchen ziehen und siehe da, nur 35 Personen vor mir… das geht ja noch ;-).
Mein Parkplatz sagte mir, ich darf nur 1 Std. parken.
Nun gut, man muß ja die Stadt München unterstützen, also riskieren wir ein Ticket.

Davon mal abgesehen, dass ich das große Glück hatte nur übelriechende Menschen
neben mir sitzen zu haben und ich regelmäßig meinen Platz wechseln musste,
war ich nach 1 Std. Wartezeit schoooon dran.
Voller Vorfreude ging ich zu meinem zugewiesenen Platz, um mich und NBK1971 in Deutschland abzumelden.

Ja, da habe ich habe nicht mit der arbeitseifrigen Beamtenbiene gerechnet.

Die erzählte mir nämlich, ich könnte uns erst abmelden, wenn ich aus München wegziehe. 🙁
Ich fragte dann, wie ich das aus Amerika bewerkstelligen soll,
da ich auch noch morgen bei der Agentur f. Arbeit eine Bestätigung
meiner Abmeldung vorlegen soll.
Tja, dann wollte die fleißige Beamtenbiene die Abmeldung nach USA schicken
und ich schicke sie dann von USA wieder nach Deutschland.

Natürlich, warum bin ich nicht selbst darauf gekommen. (Was für Drogen nimmt die Frau?)

Ich habe ihr dann vorgeschlagen, die Abmeldung zu einer Freundin in München zu schicken
und die schickt den „Wisch“ dann zur Agentur f. Arbeit.

Dreimal dürft ihr raten, was sie darauf sagte.
Richtig – Nein, das geht nicht.
Aber die Freundin kann ja als Botin hier vorbeikommen und mich abmelden, wenn sie eine Kopie von meinem Ausweis hat. Das ist kein Problem.
?????

OK, ich hatte dann keinen Bock mehr auf den Sch…!
Also, dachte ich, müssen wir kurz vorm Abflug in die USA nochmal hin, ich weiß zwar nicht wann, aber die wollen das ja so.

NBK1971 war natürlich ziemlich sauer und hat zunächst dort angerufen und ist dann heute nochmal hingefahren.
Und siehe da, eine andere Beamtenbiene hat ihm eine Bestätigung
für die Agentur f. Arbeit für mich ausgestellt und wird unsere Abmeldung
dann Ende Juli bearbeiten und uns dann die Bestätigung schicken.

Ihr könnt euch sicher denken, dass ich mich ziemlich veräppelt vorkomme.
Aber egal, jetzt haben wir ja alles was wir wollen.

So ging ich heute zur Agentur f. Arbeit und habe meinen Antrag f. Arbeitslosengeld abgegeben.
Alles lief reibungslos und als ich der Arbeitsbiene stolz meinen „Wisch“
von der Meldebehörde geben wollte, kam der nächste Hammer.

„Was soll ich denn damit?“ fragte die gute Frau.
Und ich wies sie darauf hin, dass in ihrem Formular darauf hingewiesen wird, bei einem Umzug
die Abmeldung vorzulegen und zeigte ihr sogar, wo es auf dem Formular steht.

„Ach“, sagte sie, „das wusste ich gar nicht, dass man die Abmeldung vorlegen muß.
Das habe ich noch nie angefordert und das brauche ich auch von ihnen nicht.“
?!?!?!
Da fiel auch mir nichts mehr ein und ich bin gegangen!

Zurück

Der Anfang vom Ausmisten

Nächster Beitrag

Frankfurt und die U-Bahn — Nachtrag

  1. isi

    Hi Ihr Kieler Sprotten,
    ich hab mal en bischen in Eurer USA-Visit-Beschreibung gelesen. Hoert sich ja gut an!
    Und das Haus sieht ja riesig aus!!
    Freu mich schon auf unser naechstes Treffen!
    Bis denn,
    isi

Schreibe einen Kommentar

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén