Daytona war mein persönliches Highlight.

Als alter Nascar Fan war es das Mekka für mich.
Der Trick ist nur, da erstmal hinzukommen.
Die Rückfahrt war lang — sehr lang.
Auf dem Interstate war schon höhe Miami ein Stau
und wir haben uns dann für den Highway No. 1 entschieden.
Von dort haben wir auch einen Ausflug zum Highway A1A gemacht.
Wäre bei Tageslicht bestimmt super gewesen, aber im Dunkeln…

Bevor ich die Bilder von Daytona zeige, noch ein paar Bilder von der Fahrt.

Rueckfahrt Miami 2007 001Rueckfahrt Miami 2007 002Rueckfahrt Miami 2007 003Rueckfahrt Miami 2007 004

Das waren ein paar Eindrücke von den Brücken zwischen den Keys.
Jetzt noch ein klein wenig Miami.

Rueckfahrt Miami 2007 005Rueckfahrt Miami 2007 006

Die Ankunft in Daytona war unspektakulär.
Am Beach war nichts mehr los.
Es scheint als müsste man Daytona Beach besuchen, wenn dort ein Biker- oder Autotreffen ist.

Das Hotel war der Knaller, totaler Kontrast zu den Hotels der Vortage.
Billig, schmuddelig, aber direkt am Beach.
Für eine Nacht sollte es uns gut genug sein.
Wir waren müde und hatten Hunger.
Nebenan war noch ne nette Musikkneipe mit Livemusik.
Dort habe ich ein Steak gegessen,
das konnte mit dem Feinschmeckermenü Nr. 42 konkurrieren.

So sah es am nächsten morgen vom 7. Stock Richtung Meer aus.

Daytona 2007 001

Zum Glück hatte ich, für den Rückweg zum Interstate, gesehen,
dass es am Speedway vorbei geht.
Also kurz gefragt, ob wir dort mal für ein paar Fotos stoppen können.
Alle waren einverstanden und so blieben wir fast 3 Stunden dort.

*GRINS* und nun folgte die Verwandlung vom NBK zum Kind kurz vor Weihnachten.

Daytona 2007 002Daytona 2007 003

Ich habe dann Karten für die Besichtigung spendiert und ab ging die Post.
Erst wurde uns die Rennstrecke gezeigt.
Ist das nicht geil, auf die Rennstrecke, da wo die fahren…
Ich werde jetzt schon wieder ganz hibbelig.

Daytona 2007 004Daytona 2007 005Daytona 2007 006

Und hier der Beweis, ich war da, ich war an der Rennstrecke.
Das Grinsen ging den ganzen Tag nicht mehr aus meinem Gesicht.

Daytona 2007 007Daytona 2007 008

Und dann ist der auch noch direkt auf die Strecke gefahren.
Das muss der Himmel sein.

Daytona 2007 009Daytona 2007 010

Die Kurve, an der wir jetzt vorbeikommen, hat 31 Grad.

Daytona 2007 011Daytona 2007 012

An der Säule sieht man hoffentlich ganz oft Car No. 24 an der Spitze.

Daytona 2007 013

Wir sind dann durch die Pitroad und haben kurz auf Höhe der Zielgeraden gestoppt.
Mein Grinsen muss in diesem Moment das dämlichste auf der Welt gewesen sein.

Daytona 2007 014Daytona 2007 015Daytona 2007 016

Von dort kann man das Rennen bestimmt auch super verfolgen.

Daytona 2007 017

Hier kommen wir auf einen Craftman Truck zu.

Daytona 2007 018Daytona 2007 019

Und nicht nur, dass ich auf der Rennstrecke war, nöööööööö
Ich durfte auch noch in die Victorylane und wurde dort auf dem Siegerpodest fotografiert.
Das Foto von vorne erspare ich euch, wenn ihr denkt zu einem dämlichen Grinsen
gibt es keine Steigerung, dann habt ihr falsch gedacht.

Daytona 2007 020Daytona 2007 021

Das Elise, Frau T. und Herr B. mit dabei waren habe ich erwähnt, oder?

Daytona 2007 022Daytona 2007 023

Nach der Runde auf dem Racetrack ging es gleich ins Museum.

Daytona 2007 024Daytona 2007 025

Auf dem 1. Bild sieht man wie alles angefangen hat
und auf dem 2. wie die Strecke heute aussieht.

Zu Ehren der Nummer 3 Dale Earnhardt, der 2001 in Daytona verstorben ist,
wurde sein Auto hier ausgestellt.

Daytona 2007 026

Auf dem folgenden Bild kann man schön sehen, wie steil 31 Grad sind.

Daytona 2007 027

Wenn man glaubt es geht schon nicht mehr besser, spektakulärer…
der war noch nie hier…so wie ich…gefolgt von einem Wahnsinnsgrinsen.

Daytona 2007 028

Diese Szene stellt ein Nascar in der Boxengasse dar.
Zum Glück muss ich sagen war Elises winken
und ‚komm mal her‘ rufen von Erfolg gekrönt.
Unglaublich, aber die wollten zeigen,
wie an einem Nascar ein Reifen gewechselt wird.

Cool, oder. Aber die wollten das nicht selber machen.
Ich drehe durch. Die wollten Zuschauer dafür haben. TILT!

Herr B. und ich wurden dafür ausgewählt und jemand anderes.
Ich war nicht mehr Herr meiner Sinne.

Daytona 2007 029

Wir wurden kurz gebrieft.
Der Andere war für den Wagenheber zuständig. Herr B. für den Schlagschrauber
und ich musste den neuen Reifen auf die Felge bringen.
Herr B. und ich waren ein unschlagbares Team.
Was zählen da schon Sekunden.

Daytona 2007 030 Daytona 2007 031

Leider hat der Andere es mit dem Wagenheber verbockt
und wir haben noch eine 2. Chance bekommen.
Im 1. Durchgang hatten wir den Reifen in knapp 17 Sekunden gewechselt.
Beim 2. Durchgang waren wir dann bei etwas über 14 Sekunden.

Daytona 2007 032Daytona 2007 033

OK, der Tagesrekord lag bei knapp 11 Sekunden.
Aber sch….egal, ich durfte das machen.
Ich habe an einem Nascar gearbeitet.

Auf dem folgenden Bild sieht man ein Nascar,
welches ein Rennen hinter sich und auch gewonnen hat.
Auf der Seite kann man schön die ‚Kampfspuren‘ sehen.

Daytona 2007 034Daytona 2007 035

Wir kommen langsam zum Ende, leider…

Daytona 2007 036

War das ein Tag, unglaublich.

Daytona 2007 037

Vor dem Gebäude wird mit einer Statue an Dale Earnhardt gedacht.

Daytona 2007 038Daytona 2007 039

Wer mehr wissen will, siehe hier:

Wikipedia Daytona
oder Nascar.com und dort Daytona

Das ich den Giftshop am liebsten geplündert hätte, muss ich hier nicht erwähnen.
Aber ein paar Andenken habe ich schon gekauft.

  • Poster Daytona bei Nacht (die Rennstrecke natürlich)
  • Cap von Jeff Gorden No. 24 für mich
  • Cap Daytona 500 für Elise
  • T-Shirt 50 Jahre Daytona (für Elise und mich)
  • Kühlschrankmagnet