Es ist zwar etwas verspätet,
aber dafür kommt’s von Herzen: Ein glückliches, neues Jahr(zehnt) fuer euch alle!

Schon wieder ein Jahr(zehnt) vorbei.
Ich muss zugeben, je älter wir werden, desto schneller läuft die Zeit.
Habe ich diesen Spruch sonst immer belächelt,
bewahrheitet er sich doch deutlich.

Geht es nur mir so oder habt ihr auch das Gefühl,
dass das letzte Jahrzehnt weniger Erinnerungen hinterlässt als z. B. die 80er und 90er?

Mal von persönlichen Meilensteinen abgesehen,
was waren die einschneidenen Momente von 2000-2009,
ausser z. B.  9/11 und der Regierungswechsel zu Schwarz/Gelb in Deutschland?
Welche musikalischen Besonderheiten (ausser Lady Gaga) und Einflüsse gab es?

Ich muss gestehen, ich habe keine Ahnung, da ich z. T. die meisten „Stars“ und „Sternchen“
noch nie gehört habe und bei mir lediglich einen kurzzeitigen Eindruck hinterlassen.
Hinzu kommt, dass wir jetzt schon anfangen auf die „guten, alten Zeiten“
der fuer uns hörbaren Musik zurückzugreifen (es lebe U2, Depeche Mode, AC/DC, Rush etc.).

Politisch gesehen war fuer uns die Wahl des neuen US-Präsidenten das Highlight.

Eine Person mit vielen Charakteren ist und bleibt uns sicher ebenfalls in Erinnerung:
Jeff Dunham

Seine Performance mit Achmed, the Dead Terrorist ist eines
der meist gesehenen Videos auf YouTube.
Absolute spitzenklasse!

Einen Tag vor Silvester hatten wir das grosse Vergnügen ihn und seine Buddies live zu sehen.
Demnach könnt ihr euch schon auf Fotos und Videos freuen,
da wir sehr gute Plätze hatten (3 Reihe direkt vor der Bühne).

So, stay tuned.