Wann haben wir im Transfer von Kind zum Erwachsen sein die Fähigkeit verloren/verlernt im Moment zu leben?

Hat man uns das eingetrichtert oder haben wir uns das selbst angetan?

Und warum fällt es so schwer es wieder zu erlernen, zu reaktivieren?

Nur so'n Gedanke.