22 Mai

Dragon Slayer

Ein Punkt weniger auf meiner Bucket List.(*)

Ich sage nur 11 Meilen und 318 Kurven.

Ich sage nur Dauergrinsen.

Ich sage nur -best 11 miles in my life-.

Wie, was, warum?

Wer sich erinnert, in 2007 hatten wir einen Trip in die USA geplant
und dieses Stück schönster Asphalt sollte befahren werden.

http://seiffert.info/der-nbk-wollte-zum-mopedfahren-in-die-usa/

Nun habe ich es wahr gemacht und nachgeholt.

I’ve slayed the almighty Tail of the Dragon.

Vielleicht noch ein paar Fakten bevor es auf die Reise geht.

Geplanter Trip: 1-2 Tage (nur 1 Tag gebraucht)
Kilometer: 610
Reisezeit mit dem Dragon: 12 Stunden, davon 11 Stunden auf dem Bike
Vorraussetzung: kein Interstate (Autobahn)
Teilnehmer: 1

Ganz wichtig mein Mojo…ein Geschenk welches 2007 mit auf die Tour gehen sollte.

Dragons Tail 2011 Mojo

Meine Tourenplanung beinhaltete auch den Moonshiner 28.
Geiler Ritt durch die Berge direkt in die Smokies.

Look&See am Deals Gap.
Die Tankstelle ist der Treffpunkt fuer alle Biker,
hier werden Legenden geboren oder ueber verstorbene Legenden gesprochen.

Dragons Tail Deals Gap I Dragons Tail Deals Gap II

Die kommenden 11 Meilen (~18 Kilometer) haben es in sich.
Manch einer ist dort ums Leben gekommen.
Man muss, wenn man den Dragon überleben will, 318 Kurven meistern.
Konzentration sollte voll da sein, egal ob man langsam
oder etwas schneller durch die Kurven gleitet.

Mein Plan war die Sache erstmal ruhig anzugehen.
Sehen, wie sich die Lady anfühlt, schauen wo die Cops stehen
und dann auf dem Rückweg es krachen zu lassen.  
Gut, wenn man nen Plan hat, besser wenn man diesen verwirft,
nachdem man die 1. Kurve geschmeckt hat. 😉
Feuer Frei. Nur aufpassen, dass einen die Cops nicht erwischen.

Wie sagt man so schoen: I’m hooked to the Lady.

Dragons Tail The Lady I

Dragons Tail The Lady II

Die Autos sind schon manchmal nervig, so im Weg.
Viele machen Platz, einige leider nicht. Arrgh.

Dragons Tail The Lady III

Die Lady ist echt bissig, aber soviel Spass hatte ich nur selten auf einem Trip.
Adrenalin pumpt durch den Körper und das Bike arbeitet super mit.

Dragons Tail The Lady IV

Zu gerne hätte ich die 11 Meilen mit meiner K1200R angetestet.
Nur die steht ja noch in Deutschland und wartet auf mich.
Die xCountry war ein adäquater Ersatz.
Mit dem Leichtgewicht habe ich die eine oder andere Sportkarre abgehängt. 🙂

Pausen wurde nur zum Tanken und zum „take a leak“ gemacht.

Dragons Tail Pause

Nach 2 Läufen am Dragon ging mir die Zeit aus und es wurde Zeit die Heimreise anzutreten.

Dragons Tail Going Home

Ich habe nicht nur mein Herz am Dragon gelassen, auch ein wenig Gummi. 🙂

Dragons Tail Rubber

Jeder der in der Gegend ist und sich traut die Lady herauszufordern, sollte es machen.
Best ride ever!

(*)Dinge, die man gemacht haben will bevor man den Löffel abgibt,
oder wie man hier in Amerika sagt:“before I kick the bucket“

09 Feb

Unser Nachwuchs

…nicht was ihr denkt…

Ich habe mir endlich mein Moped gekauft.
Keine Harley… der Händler war nicht nach meiner Nase…
Es ist eine kleine Schwester meiner ‚K‘, die ich in Deutschland zurück lassen musste.

xCountry 001xCountry 002

Anstatt mit 163 PS habe ich nun 53 PS unter dem Hintern.
Für hier reicht es locker aus und sie macht unheimlich viel Spaß.

Für Deutschland habe ich dann nach meiner Rückkehr immer die Auswahl.
Will ich sehr schnell unterwegs sein
oder will ich die Möchtegernfahrer mit meiner Bergziege ärgern.

xCountry 003

Eins muss man noch erzählen. Versicherung in Amerika. Wahnsinn.
In Deutschland machen die Versicherungen einen Unterschied,
ob die Maschine mehr oder weniger als 98(*) PS hat.
Biste drüber musst Du etwas mehr zahlen. Aber lange nicht soviel wie hier.

Ich zahle nun um die $ 50 im Monat. Macht dann um die $ 600 im Jahr.
In DE habe ich im Jahr deutlich weniger als € 300 gezahlt.

Was zahle ich?

  1. Schaden den ich anderen zufüge (OK, nicht anders als in DE)
  2. Schaden der mir zugefügt wird von jemanden, der keine Versicherung hat
  3. Schaden der mir zugefügt wird von jemanden, der nur die min. Versicherung hat
  4. und noch ein paar Kleckerbeträge die man hier in South Carolina per Gesetz zahlen muss

Zusätzlich spielt die Maschine noch ne Rolle
und ob ich ne andere Versicherung und/oder Besitz in den Staaten habe.
Beides habe ich nicht, so muss ich noch etwas tiefer in die Tasche greifen.
Noch Fragen?

Weiter Bilder und Geschichten folgen nach den ersten Kundschafterfahrten.

(*)hoffe die Angabe ist richtig, jedenfalls dicht dran.

02 Jun

Nachtrag:Der NBK wollte zum Mopedfahren in die USA

und nun geht es auch nicht nach Henstedt-Ulzburg zum Hanse-Jamboree.

Warum nicht?
Muss jetzt meinen Umzug in die USA planen.
Mein Arbeitgeber hat mir die Möglichkeit geboten, für 3 Jahre nach Spartanburg SC zu gehen.
Cooler Job, riesen Herausforderung.
Werde dann wohl die 3 Jahre mit dem Bike in den USA cruisen,
anstatt wie ursprünglich geplant 2 Wochen 😉
Zeit ist jetzt ein knappes Gut. Es soll ja schon zum 01.08.2007 passiert sein.
Sprich, wir planen Abschiedsfeiern, Umzug usw. usw. usw.

Ab dem 01.08.2007 wird der Blog dann auch mit Berichten aus den USA gespickt sein 🙂

29 Apr

Der NBK wollte zum Mopedfahren in die USA

und nun fährt er doch nicht.

Geplant war 2 Wochen (Pfingstferien) mit 15 anderen Bikern
ne Tour durch die Südstaaten zu fahren.
Smokies, Tail of the dragon, Atlantikküste, Charlotte usw.

Geplant haben wir mit einem Orga-Team von 4 Leuten (einer war ich) über ein 3/4 Jahr.
Und nun wurde uns bestätigt, daß wir keine Bikes haben werden.
Viele werden trotzdem rüber fliegen und ne Tour mit Wohnwagen fahren
oder anderweitig den Urlaub dort verbringen.

Ich selber habe keine Ambitionen ohne Bike durch die USA zu gurken.
Jedenfalls nicht alleine (ohne Frau) und dann in einer Gegend,
die meiner Meinung nach nur mit dem Bike Spaß gemacht hätte.

Jedenfalls habe ich jetzt die Zeit, eine anderes Event anzupeilen,
ein Event auf das ich schon immer mal wollte,
aber es zeitlich die letzten Jahre nie geschafft habe.

Ich werde am Wochenende 09.06.2007 / 10.06.2007 in den hohen Norden fahren
und das Hanse-Jamboree besuchen.

Dort werde ich auf Verwandschaft treffen
und kann mir dieses Event mal aus nächster Nähe anschauen.

Was ich bisher verfolgt habe, auf jedenfall lohnenswert seinen Hintern mal dahin zu bewegen.
Außerdem geht es um einen guten Zweck.