Hurra Jahresurlaub…

Diesmal hatten wir uns nicht nach Deutschland verabschiedet,
dieses Jahr sind wir im Lande geblieben und haben die Westküste besucht.

Wie so oft hatten wir nicht viel vorbereitet,
da wir eh nicht genau wussten wo wir hin wollten.

Die Rahmenbedingung war San Francisco, LA, wieder San Francisco
und von dort nach Hause.

Gebucht hatten wir lediglich Flug,
Hotel fuer die ersten Tage in San Francisco und ein Auto.

Flug hatten wir über Travelocity gebucht.
Auto über den ADAC, was fuer uns die beste Lösung war.
Keine versteckten Gebühren wie Steuer und Steuer und sonst noch was.
Das Hotel haben wir, wie so oft, über Hotwire gebucht.

Alles Weitere wollten wir von unterwegs aus buchen, getreu dem Motto,
wohin die Strasse und der Tag uns führt 😉

Am 24.8 sind wir dann gegen Mittag im Hotel
in San Francisco Fisherman’s Wharf angekommen.

San Francisco Day 1 Fisherman’s Wharf

Das Hotel war super gelegen, Auto abstellen und alles zu Fuss erkunden.

Pier39 ist auf jeden Fall einen Besuch wert.
Man kann von dort Alcatraz sehen.

San Francisco Day 1 Alcatraz

Von Alcatraz werden wir separat berichten, stay tuned.

San Francisco Day 1 Alcatraz Elise und NBK

Wie man sieht trägt Elise eine Jacke und hat nen Schal um,
etwas was man häufig in San Francisco braucht.
Es ist dort windig und kalt, fast wie bei uns in der Heimat anne Küste.

Neben Alcatraz und der Golden Gate Bridge gibt es noch eine Sehenswürdigkeit.
Wenn man genau hinhört und tief einatmet kann man die Jungs hören und riechen.

San Francisco Day 1 Sea Lions Pier 39 I

San Francisco Day 1 Sea Lions Pier 39 II

Die Seelöwen haben sich nach einem Erdbeben in 1989/90
dort nieder gelassen und sind dort geblieben.
Versuche der Behörden die Seelöwen zu vertreiben blieben erfolglos.
Erst als man gemerkt hat das die Touristen auf die Seelöwen stehen,
hat man ihnen einen Platz zum Leben gegeben.

Unser erster Rundgang hat uns dann auch zum Coit Tower gefuehrt.

San Francisco Day 1 Coit Tower

Der Aufstieg war etwas muehsam.
Wie man aus Klassikern wie „Die Strassen von San Francisco“ oder „Bullitt“ weiss,
sind die Strassen hier und da etwas steil.

San Francisco Day 1 Coit Tower Aufstieg I

San Francisco Day 1 Coit Tower Aufstieg II

Erst als wir oben angekommen sind,
haben wir gesehen, dass es dort einen Parkplatz gibt.

Wir wurden mit einer wunderbaren Aussicht belohnt.

San Francisco Day 1 Coit Tower Ausblick I

„Schau mal, Alcatraz“ wurde ein Running Gag fuer Elise und mich.

San Francisco Day 1 Coit Tower Ausblick II

Auf dem folgendem Foto sieht man die grosse Schwester der Golden Gate Bridge.
Die Bay Bridge, älter und länger als die GGB, aber längst nicht so populär.

San Francisco Day 1 Coit Tower Ausblick III

San Francisco Day 1 Coit Tower Ausblick IV

San Francisco Day 1 Coit Tower Ausblick V

Und so sieht dann ein San Francisco Cable Car aus.

San Francisco Day 1 Cable Car

Falls ihr euch fragt, ob wir damit gefahren sind?
Klar sind wir und Spass hat es auch gemacht.
Davon aber später mehr.

Unbewusst haben wir noch einen Schnappschuss
von der legendären Lombard Street gemacht.
Kaum zu erkennen sind die Serpentinen,
zum Glück sind wir noch mal extra dort hingegangen
und haben mehr Fotos gemacht. Aber auch davon spaeter mehr. 😉

San Francisco Day 1 Lombard Street

Gegessen haben wir, schon mittlerweile ganz traditionell, im Hard Rock Cafe.

Was man noch wissen sollte, man muss ein wenig Geld mitbringen,
wenn man sein Auto parken will. $ 35 – $ 45 pro Nacht.
Wir haben im Urlaub mehr Geld fuer’s Parken als fuer Souvenirs ausgegeben. 😉

So, das war Tag 1 in San Francisco.
Am 2. Tag haben wir eine Sight Seeing Tour gemacht
und haben Fisherman’s Wharf noch mehr erkundet.
Bleibt gespannt….