Wer sich dran erinnert:
http://seiffert.info/social-security-number-und-was-mit-der-bank-war/

Elise und ich arbeiten ja an besagter credit history
und dafür muss man die Karte auch nutzen.
Am Rande bemerkt, dass können wir richtig gut. ,-)

Ja und da die Karte noch nagelneu ist,
war die Bank etwas besorgt über hohe Summen an einem Tag und hat die Karte gesperrt.
Leider war es mit einem Anruf nicht getan.
Persönlich musste ich zur Bank, die haben dann die fraudprotection angerufen.
2 Tage und 2 Anläufe hat es gebraucht
und auch nur mit Eskalation zum Supervisor, dann ging die Karte wieder.
Die Jungs von der fraudprotection zu überzeugen, dass ich der Besitzer der Karte bin
und das alles was damit passiert ist in Ordnung ist, war nicht so leicht.

Auf der anderen Seite aber auch gut zu wissen, dass da noch jemand aufpasst.
Sollte die Karte bzw. die Karten mal abhanden kommen, kann da keiner Unfug mit betreiben.

Zu dem Thema schlagen 2 Herzen in meiner Brust.
Beruflich gesehen finde ich es echt super.
Privat gesehen war es echt peinlich im Geschäft zu stehen
und die Dame hinter dem Counter einen dann darauf hinweist,
dass etwas nicht mit der Karte stimmt.