Am 24. ging es von Nashville nach Memphis.

Weihnachten sind wir noch nach der Ankunft auf Downtown gefahren. (*)

(*) der geneigte Leser wird unsere weitere Wahlheimat herausgelesen haben. 🙂

Am 24. und am 25. war nichts los, tote Hose oder wie Elise meinte Ghost Town.

Hier ein paar Impressionen.

Beale Street, die Partymeile…. wenn jemand da ist.

Memphis Beale Street I

Memphis Beale Street II BB King

Memphis Beale Street III

Memphis Beale Street IV

Memphis Beale Street V

Memphis Beale Street VI

Am 25. haben wir einen schoenen Spaziergang am Mississippi gemacht
und von Tennessee nach Arkansas geschaut.

Hier ein paar Impressionen aus dem Tom Lee Park.

Memphis Tom Lee Park I

Der Gute hat als Nichtschwimmer vielen Menschen das Leben gerettet,
in dem er sie nacheinander von einem sinkendem Steamboot geholt hat.
32 Menschen verdanken ihm ihr Leben.

Memphis Tom Lee Park II

Memphis Tom Lee Park III

Man konnte auch einen schoenen Blick auf die Skyline erhaschen.

Memphis Tom Lee Park IV Skyline

Von diesem hier werden wir noch gesondert berichten.
Ein Tip: Graceland.

Memphis Beale Street Elvis Statue

Und wie gewohnt ein Abenbild aus dem Hotelzimmer.

Memphis Nighshot Hotel Room Elise and NBK1971

Abschliessend muss man aber noch erwaehnen,
dass wir von vielen Bettlern angesprochen wurden.
Wir haben unsere Taktik auf: “Sorry, no cash.” geaendert, was nichts brachte.
Deutsch sprechen brachte noch weniger.
Also blieb uns nur uebrig, die Strassenseiten zu wechseln.
Das soll jetzt nicht heissen, dass wir nicht gewillt sind zu helfen,
aber einmal Beale Street auf und ab, da wirste echt Arm, wenn Du jedesmal was gibst.
Ausserdem ist die Kriminalitaetsrate in Memphis recht hoch, somit weiss man nie woran man ist.
Eine Sendung auf einem Fernsehkanal zeigt Cops in einer Realityshow.
Da waren viele Mordfaelle in Memphis zu klaeren.
Diese zusaetzliche Info machte uns nicht unbedingt mehr Mut,
nach Einbruch der Dunkelheit unterwegs zu sein.