Und da haben wir ihn wieder, ein Meckerbrief von unserer Home Owner Association (HOA).
Oder auf deutsch: Hauseigentümer Interessengemeinschaft

Die HOA ist quasi unsere “Subdivisionpolizei (Polizei für unsere Wohnanlage)”.
Die hatten uns auch den netten Brief geschrieben,
dass wir unseren Rasen regelmäßiger mähen sollen.
Nun ist es diesmal nicht der Rasen, sondern unser Briefkasten.

Die HOA hatte vor einiger Zeit beschlossen, dass alle Briefkästen überholt
bzw. gestrichen und repariert werden sollen, damit die Subdivision
einen hochwertigen Eindruck macht.
Aha! Ich bin dann gleich erst einmal zum Briefkasten gegangen und habe ihn inspiziert.
Auf mich wirkte er sehr intakt, vielleicht nicht ganz so frisch, aber funktionsfähig
und nicht beklagenswert. Aber das ist nun mein ganz persönlicher Eindruck.

Also, wenn die was zu meckern haben, dann sollen sie mir doch
bitte persönlich sagen, woran sie nun genau Anstoss nehmen.
Schließlich weisen sie uns darauf hin, dass es bereits die dritte Erinnerung sei.
Natürlich war die zuständige Person telefonisch nicht erreichbar.
Ich habe ihr auf Band gesprochen und um weitere Informationen gebeten.
[Auf gar keinen Fall möchten wir die Subdivision entwerten ;-)]

Hinzu kommt noch, dass die HOA uns darauf hinweist,
dass wir ab heute 30 Tage Zeit haben das Geforderte zu erledigen.
Ansonsten würden sie eine Firma damit beauftragen und
die Kosten uns in Rechnung stellen. Danke, sehr freundlich!

Ich werde jedenfalls berichten, was die HOA-Tante zu beanstanden hatte.

Meckerbrief2