Es gibt ein paar Kleinigkeiten von denen ich euch noch berichten wollte.

1. Unser Briefkastenproblem (s. Meckerbrief 2)
Das Problem ist gelöst nach über einem Monat.
Wir leiteten den Brief an unsere Hausverwaltung weiter
und am vergangenen Sonntag stand plötzlich eine Frau
an unserem Briefkasten und pulte unsere Nummern ab.
Jetzt haben wir schöne, schwarze Nummern bekommen.

Das war nämlich der Schönheitsanstoss der HOA.
Wir hatten noch keine schwarzen Nummern.
Wenn die sonst keine Sorgen haben.

2. Unruhen in unserer Subdivision
Bei uns treiben irgendwelche “Wilden” ihr Unwesen.
Nach diversen Beschädigungen am Clubhouse, wird es jetzt extremer.
Ein Laptop wurde aus einem Auto geklaut.
Weihnachtsdeko und Briefkästen werden geklaut und/oder zerstört.
Ein Nachbar mußte bereits zum dritten Mal seinen Briefkasten erneuern.

Wir haben bisher “nur” zerbrochenes Glas auf unserer Garagenauffahrt zu verzeichnen.
Wahrscheinlich sind es gelangweilte Halbstarke, die die Gegend unsicher machen.

3. College is over
Vor 2 Wochen hatte ich meinen letzten Collegetag.
Die Zeit verging wirklich schnell, aber es hat viel Spaß gemacht.
Für 2009 werde ich mal sehen, was ich jetzt in Angriff nehmen werde.
Allerdings ist bei den Collegekursen diesmal nichts Interessantes für mich dabei.

4. Knochenknacker Cynthia
Seid Ende November gehen NBK1971 und ich zur Chiropraktikerin.
Cynthia heißt sie und ist eine sehr witzige Person.
Sie war uns gleich sympathisch und wir können schon
deutliche Verbesserungen unserer Weh-wehchen feststellen.
Allerdings habe ich nach wie vor den Eindruck, sie will mir das Genick brechen,
wenn sie die Halswirbel einrenkt.
Das rumpst manchmal ganz schön im “G´nack”.
Aber es ist empfehlenswert.

5.  Pakete nach Deutschland versendet
Eigentlich nichts Besonderes, aber neue interessante Erkenntnisse.
Wir versendeten insgesamt 6 Pakete und eines davon wurde dem Zoll übergeben.
Mein Schwager berichtete uns, dass er einen Brief bekam,
er möchte das Paket bitte beim Zollamt abholen.
Einige Tage später wurde es ihm dann doch zu gestellt.
Er erzählte uns dann, dass er schon einmal Ware aus den USA bekommen hatte
und diese beim Zollamt abholen und Zollgebühren zahlen musste.

Wahrscheinlich war unser Warenwert gering genug, so dass kein Zoll bezahlt werden musste.
Glück gehabt!

6. Friseur/der 5. Versuch
Morgen werden wir den 5. Friseur ausprobieren.
Wir geben die Hoffnung nicht auf.

Unsere letzte Friseurin war mehr an unserem Geld, als an unserer Zufriedenheit interessiert.
Sie wollte bei jedem 4 wöchigen Besuch meine Haare komplett färben.
Nachdem ich ihr dann sagte, dass das nun wirklich nicht notwendig ist,
wollte sie mir die Augenbrauen wachsen.
Ich verneinte und habe gut daran getan.
Meine Haare hatte sie nämlich komplett kacke (Sorry!) geschnitten.
Sie meinte dann, das gehört so.
Meine dunklen Strähnen waren auch nicht dunkel geworden.
“Das nächste Mal mache ich das dann kräftiger.”

Sie wusste allerdings zu diesem Zeitpunkt nicht, dass es ein “nächstes Mal” nicht geben wird.
Möchte gar nicht wissen, was mit meinen Augenbrauen passiert wäre.
Wahrscheinlich hätte ich dann ein Augenbrauen-Toupé gebraucht.